Wildflower – Die Gesetzlose | Rezensionsexemplar

Ein feministischer Roman im Wilden Westen mit starken Charakteren und einem spannungsvollen Abenteuer – unbedingt lesen!

Allgemeines:

Titel: Wildflower – die Gesetzlose

Autorin: Charlotte Nicole Davis

Verlag: Blanvalet

Genre: Fantasy

Seitenanzahl:432

ISBN: 978-3-7341-6257-2

Preis: 15,00€

Klappentext

»Westworld« meets »Der Report der Magd«: ein umwerfendes Fantasyabenteuer mit starken farbigen Frauen in den Hauptrollen.

Umgeben von einer unheimlichen Wildnis liegt der Ort Green Creek. Dort leben die Schwestern Aster und Clementine unter dem Schutz der zwielichtigen Madame Fleur. Diese brandmarkt junge Frauen mit einem magischen Blumentattoo und verkauft sie Nacht für Nacht an Männer – willenlos gemacht durch die Droge Süßdistel. Aster ist anders als die anderen Mädchen. Sie hat sich ihren freien Willen bewahrt und muss ihre kleine Schwester um jeden Preis beschützen. Aber als diese versehentlich einen Freier umbringt, ist dies das Todesurteil für Clem. Aster kennt nur einen Ausweg: mit Clem in die Wildnis zu flüchten und zu einer Gesetzlosen zu werden. Doch es sind nicht nur die lebenden Männer, die sich an ihre Fersen geheftet haben, sondern auch die toten … 

Ein feministisches Fantasydebüt, der Leserinnen jeden Alters fesselt: wild, abenteuerlich, stark.

Meine Meinung

Nur durch Zufall bin ich auf die Geschichte von Aster und ihrer Schwester Clementine gestoßen und war sofort von der Leseprobe begeistert. Der Schreibstil der Autorin konnte mich schon von der ersten Sekunde an völlig mitreißen. Ich habe ohne Umwege direkt in die Geschichte hineingefunden und Aster schnell in mein Herz geschlossen.

Sie ist eine tolle Protagonistin, die vor allem durch ihre Stärke ausgezeichnet wird. Die innige Beziehung zu ihrer Schwester wurde von der Autorin gut an den Leser getragen. Aber auch die Nebencharaktere bekamen alle eine eigene Geschichte und erhielten dadurch ebenso viel Tiefe wie Aster. Jeder Charakter hat seine eigenen Gründe zu kämpfen, besitzt eine eigene schwere Vergangenheit und hat zugleich doch nicht seinen Kampfeswillen verloren. Der Klappentext hat einen ersten Eindruck ermöglicht, aber das Buch geht viel weiter darüber hinaus und hat mich immer wieder überrascht. Alle Protagonisten waren mir auf ihre eigene Art sympathisch und konnten mich von sich überzeugen.

Die Mädchen stehen immer wieder vor Herausforderungen, müssen Entscheidungen treffen und Gefahren bewältigen. So wird die Handlung nie langweilig, zieht sich nicht und entwickelt sich stets, ohne zu wissen, wohin sie ihren Lauf nimmt. Schon zu Beginn wird deutlich, welche Probleme sowohl im Welcome House als auch in der ganzen Gesellschaft herrschen. Die Autorin spricht kritische Themen an und auch die dystopischen Elemente, die der Geschichte eine äußerst düstere Erscheinung vermitteln, machen den Roman interessant. So war es einerseits unterhaltsam, andererseits aber auch mit Tiefe versehen.

Die Fantasyanteile und das gewählte Setting haben der Geschichte einen ganz eigenen Flair gegeben und zusammen wunderbar harmoniert. Dadurch wurde die Handlung wesentlich spannender. Bisher habe ich noch kein Buch gelesen, das im Wilden Westen spielt und „Wildflower“ macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Die Atmosphäre konnte von der Autorin mittels der vielen malerischen Beschreibungen sehr gut vermittelt werden, wodurch ich ein genaues Bild vor Augen hatte. Tatsächlich hat es sich wirklich so angefühlt, als würde ich einen Film sehen.

Ich kann den Fantasyroman wirklich nur jeden weiterempfehlen. Von der ersten bis zur letzten Seite konnten mich die Charaktere mitreißen und das Buch aus der Hand zu legen, war beinahe unmöglich. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil und würde am liebsten sofort weiterlesen.

5 von 5 Sternen

Über die Autorin:

Charlotte Nicole Davis wuchs im Herzen des alten Westens, nahe Kansas City auf, und ist Absolventin des The New School’s Writing for Children-Programms. Sie liebt Comic-Adaptionen für die Leinwand und Bücher, in die eine Karte gedruckt ist. Aktuell lebt sie in Brooklyn und arbeitet an ihrem nächsten Roman.

Veröffentlicht von Nele

junger Buchwurm und große Träumerin

Ein Kommentar zu “Wildflower – Die Gesetzlose | Rezensionsexemplar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: